Frankreich wählt

In einem nie dagewesenen Klima der politischen Orientierungslosigkeit – fast ein Drittel der Franzosen hat sich noch nicht für einen Kandidaten entschieden;  viele sind von den jüngsten Skandalen abgeschreckt– , wählt Frankreich am 7. Mai ein neues Staatsoberhaupt.  

Es ist ein Wahlkampf ohne absehbaren Favoriten, in dessen " heißer Phase" manche Kandidaten nicht zögern, die Validität des politischen Systems anzuzweifeln, in dem sie sich bewegen.

Eindringlicher als zuvor stellt sich am 7. Mai die Frage nach neuen politischen und konstitutionellen Perspektiven: von der Präsidialrepublik zur parlamentarischen Republik?

Die Stiftung CCFA Karlsruhe nimmt im Wahlkampf und danach die Rolle eines Beobachters aus deutsch-französischer oder, vielmehr, europäischer Perspektive ein. In Kooperation mit Experten der französischen Politik bieten wir Raum für Diskussion und Analyse. Wir möchten Sie insbesondere zu folgenden beiden Veranstaltungen einladen:

Frankreich vor den Wahlen

Ein Diskussionsabend in Kooperation mit den Badischen Neuesten Nachrichten

Datum: 11. April 2017, 19 h

Ort: Ständehaussaal, Ständehausstrasse 1, Karlsruhe

Selten zuvor waren Präsidentschaftswahlen in Frankreich so entscheidend für Europa. Der Wahlkampf polarisiert diesseits und jenseits der Grenze. Deutschland beobachtet mit Spannung, welche Bedeutung die Franzosen populistischen Strömungen und europafeindlichen Positionen künftig zugestehen.

Vor dem ersten Wahlgang am 23. April beleuchtet die BNN-Korrespondentin in Paris, Christine Longin, die politische Lage und berichtet von ihren Eindrücken aus der französischen Hauptstadt. 

Das Karlsruher Publikum ist eingeladen, mit zu diskutieren. Moderiert wird die Veranstaltung von BNN-Gesamtredaktionsleiter Dr. Klaus Gaßner.

Eine Veranstaltung der Badischen Neuesten Nachrichten in Kooperation mit Stadtbibliothek Karlsruhe.

Weitere Informationen unter www.bnn.de und www.karlsruhe.de/b2/bibliotheken/stadtbibliothek/staendehaus.

  

   


Frankreich nach der Wahl: Was wird nun aus Europa? 

Publikumsdiskussion mit jungen Karlsruherinnen und Karlsruhern

Datum: 11. Mai 2017, 19 h

Ort: Literarische Gesellschaft, Museum für Literatur am Oberrhein, PrinzMaxPalais, Karlstr. 10, Karlsruhe

Mit Dr. Jens Althoff, Leiter des Büros der Heinrich-Böll-Stiftung für Frankreich in Paris

Nach den Präsidentschaftswahlen am 7. Mai setzt Frank­reich neue politische Akzente. Auch Deutschland wählt. Europa ist wieder zentrales Thema und Anliegen beider­seits der Grenze. Welches Europa wollen wir für die Zukunft, welches ist das Europa der jungen Generation?

Hier kommen Schülerinnen und Schüler aus Karlsruhe zu Wort. Gemeinsam mit Dr. Jens Althoff diskutieren wir zu Europa aus deutsch-französischer Per­spektive und analysieren die Wahl.