Aufruf zum Crowdfunding


Die Giraffe auf dem Rhein

Das Institut français hat einen Wettbewerb mit dem Thema „Schwärmen für französische Kultur“ ausgeschrieben. Die 25 Finalisten des Wettbewerbs präsentieren ihre Projekte vom 15. November bis zum 14. Dezember 2015 auf der Webseite www.startnext.de in Zusammenhang mit einer Crowdfunding-Kampagne.

Das vom Institut français Karlsruhe unterstützte Projekt ist ein deutsch-französisches Kinderbuch. Die Autorin Ronja Erb und die Co-Autorin und Illustratorin Laura Martin Ssemayizzi, beide aus Straßburg, haben ein Kinderbuch geschrieben, dass sich mit dem Zusammenleben von Deutschen und Franzosen an der Rheinschiene befasst. Es richtet sich an Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren.

Die Geschichte spielt in den Grenzstädten Kehl/Straßburg. Sie greift Alltagsszenen aus dem Leben der Kinder aus dieser Region auf und spielt an für sie wohlbekannten Orten. Die Kinder können sich so leicht mit der Geschichte identifizieren. Aber auch für Kinder aus anderen (Grenz-)Regionen ist das Buch interessant, da es ganz allgemein um das Zusammenleben von zwei Nationen geht, um Gemeinsamkeiten und Unterschiede, ohne jedoch nur Stereotype abzuarbeiten.

 

Wie kann man das Projekt unterstützen?

Unter dem Link https://www.startnext.com/fara kann für das Projekt „Die Giraffe auf dem Rhein“ gespendet werden, die Unterstützer des Projekts können sich als Dankeschön ein Geschenk aussuchen – z. B. ein Exemplar des Buches. Die Crowdfunding-Kampagne dient dazu, den Druck des Buches zu finanzieren.

Das Projekt, das in den ersten zwei Wochen der Crowdfunding-Kampagne (also vom 15. November bis zum 30. November 2015) die meisten Unterstützer hat, erhält zudem einen Preis des Deutsch-Französischen Jugendwerkes.